Ausschreibung für das Jahr 2017

 

Aufgerufen zur Bewerbung sind alle deutschsprachigen Kabarettistinnen, Kabarettisten und Kabaretts.
Es gibt keine Altersbeschränkung.

Der Wettbewerb läuft über drei Vorrunden und dem Finale.

In den ersten drei Runden spielen drei Solisten/Ensembles einen kurzen Programmausschnitt
Das Publikum und eine Fachjury wählen dann am jeweiligen Abend die drei Finalisten aus. Im Finale entscheiden ebenfalls eine Fachjury und das Publikum über die Vergabe der Preise.

Teilnahmebedingungen:

Künstlerinnen und Künstler, die sich für den Fränkischen Kabarettpreis bewerben, sollen folgende Kriterien erfüllen:

  • Ihr Bühnenprogramm muss dem Bereich „Kabarett und Artverwandtes“ entstammen.

  • Sie müssen ein eigenes, mindestens 90minütiges Programm vorweisen können und sollten dieses schon öffentlich aufgeführt haben.

  • Der Preis richtet sich an Künstlerinnen und Künstler aus dem gesamten deutschen Sprachraum unter Verwendung ausschließlich eigener Texte.

  • Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, die bis 01. Oktober 2016 bei uns eingegangen sind (der Poststempel entscheidet).

Hinweis: In Zweifelsfällen (wenn nicht genau klar ist, ob die Teilnahmebedingungen erfüllt sind oder nicht) empfiehlt sich ein Anruf in der Geschäftsstelle Oberthulba des Fördervereins Fränkischer Kabarettpreis

Die Entscheidungen der Bewerbung- und Wettbewerbsjury sind verbindlich.

Ein Anspruch auf Teilnahme bzw. Platzierung besteht außerhalb dieser Entscheidungen nicht.
Mit der Bewerbung erklärt jeder Teilnehmer / jede Gruppe, dass die geltenden Urheberrechte eingehalten werden.

Einzureichen sind:

  • Ein vollständig ausgefüllter Bewerbungsbogen
  • Eine kurze Beschreibung des Programms.
  • Zwei bis drei Fotos (für frühzeitige Pressearbeit)
  • Demovideo (VHS oder DVD) - möglichst mit ganzen Nummern.

Ablauf:

  • Eine Vor-Jury sichtet alle Bewerbungen und trifft die Vorauswahl und legt die Auftrittsreihenfolge der Künstler an den einzelnen Vorrunden fest.
    Alle Bewerber/Innen werden benachrichtigt.

  • Eingeladen werden zur den 3 Vorrunden des Wettbewerbs je drei Teilnehmer/Innen, in denen ein maximal 30minütiges Set gespielt wird. Aus diesen werden drei Finalteilnehmer/Innen ausgewählt. Im Finale spielen die drei Nominierten ebenfalls ein 30minütiges Set.

  • Eine Fachjury entscheidet unter Beteiligung des Publikums mit einer Gewichtung von 60%/40% über die Teilnahme des Künstlers am Finale, bzw. die Verteilung der Preise.

  • Die Jury setzt sich zusammen aus Vertretern von
    • Publikum
    • Veranstaltern
    • Medien
    • Künstlern
    • Bezirk von Unterfranken
  • Qualifiziert für das Finale ist der Teilnehmer, der die Mehrheit der Jury- und Publikumsstimmen erhält.

  • Die Höhe der Preisgelder am Finalabend beträgt insgesamt ca. 5000,00 € und wird vom Bezirk Unterfranken gestiftet. (1.-3. Preis; Sieger der Publikums- und Jurywertung) und werden
    folgendermaßen verteilt
    • 1. Preis - 2500,00 €
    • 2. Preis - 1500,00 €
    • 3. Preis - 1000,00 €
  • Der/Die Gewinner/In erhält zusätzlich die Möglichkeit zu einem Gastspiel zu ortsüblicher Gage in der Arnsteiner Stadthalle.

  • Die Teilnehmer/Innen an den drei Vorrunden erhalten nach Anfahrtsweg pauschaliertes Kilometergeld und eine Aufwandsentschädigung von 300 €.

  • Die erforderliche Übernachtung mit Frühstück am Veranstaltungsort sowie ein kleines Catering an allen Veranstaltungstagen übernimmt der Veranstalter.

Termine:


Die Termine für das Jahr 2017 sind wie folgt:

  • 1. Vorrunde:     15.03.2017 – Mittwoch
  • 2. Vorrunde:     24.05.2017 – Mittwoch
  • 3. Vorrunde:     20.09.2017 – Mittwoch
  • Finale:              28.10.2017 - Samstag

 

Bewerbungsadresse und bei Rückfragen:

 

Förderverein "Fränkischer Kabarettpreis" e.V.
Geschäftsstelle Oberthulba
Frau Irene Hegler
Ledergasse 16
97723 Oberthulba

 

Tel.: 09736 7515880
Fax: 09736 7515881

 

 

 

zurück...

GMS