Der Fränkische Schaffer

 

 

SchafferDie Skulptur des Fränkischen Kabarettpreises stellt einen Schäfer dar, denn in Franken zogen und ziehen auch heute noch Schäfer mit ihren Herden von Weide zu Weide und prägen das Landschaftsbild.

 

Der Schäfer, damals wie heute beliebte Nachrichtenquelle und Sinnbild für die Freiheit, steht damit, wie kein Anderer, für den Grundgedanken des Kabaretts im Allgemeinen und speziell in Franken.

 

Nach Überlieferungen wurden auch die Heilkünste des Schäfers in Zeiten, wo es auf dem Lande praktisch keine Ärzte gab, mehr als nur geschätzt.

 

Zwar würde es zu weit führen dem Kabarett heilende Wirkung zuzuschreiben, doch jedes Kind weiß mittlerweile, dass auch Lachen sehr gesund ist!

 

Der "fränkische Schaffer" wird gestiftet von Metallbau Schlotter aus Eltingshausen bei Bad Kissingen.

Die Skulptur ist handgeschmiedet, fußt auf einem massiven Basaltstein aus der Bayerischen Rhön und ist jedesmal ein Unikat.

 

 

zurück...

GMS